THERAPEUTISCHER ANSATZ

INDIVIDUALPSYCHOLOGIE
a.softic_kronjuwel (002).jpg

Die Individualpsychologie (IP) ist eine tiefenpsychologisch-psychodynamische Methode der Psychotherapie, die auf Alfred Adler zurückgeht. Sie wurde 1911 in Wien gegründet und zählt somit zu den ältesten Psychotherapie-Schulen.

Die ​IP hat sich seitdem stetig weiterentwickelt und ist ein modernes psychoanalytisches Verfahren der Psychotherapie, das auf wissenschaftlichen Grundlagen beruht und den Menschen in seiner Ganzheit sieht. Das Verfahren basiert auf der Beziehung zwischen Therapeutin und PatientIn.

In der IP wird u.a. davon ausgegangen, dass dem Fühlen, Wahrnehmen und Denken unbewusste Prozesse zu Grunde liegen. In der Therapie wird gemeinsam versucht das Unbewusste verstehen zu lernen und bewusst zu machen. Dabei geht es nicht nur darum, was in der Vergangenheit passiert ist, sondern auch, welche Bedeutungen daraus geschaffen wurden, wie das Hier und Jetzt erlebt und die Zukunft gestaltet wird. 

(C) Amila Softić

"DER MENSCH WEISS MEHR, ALS ER VERSTEHT"

ALFRED ADLER

PSYCHOTHERAPIE

Psychotherapie ist ein Verfahren, das auf wissenschaftlich basierten Methoden beruht, um Menschen bei der Bewältigung verschiedener Erkrankungen zu unterstützen und zur Heilung beitragen soll. Symptome und Beschwerden können gelindert oder beseitigt werden. Dazu zählen psychische Erkrankungen als auch psychosomatische Beschwerden. Es kann aber auch hilfreich sein eine Psychotherapie zu beginnen, wenn Sie sich in einer Lebenskrise befinden, Orientierung brauchen oder sich selbst besser kennenlernen und verstehen wollen. 

 

Das Ziel einer Psychotherapie ist individuell und kann sich im Laufe der Behandlung ändern.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen Psychotherapie brauchen. Falls Sie sich unsicher sind, ob eine Psychotherapie das Richtige für Sie ist, können Sie gerne Kontakt aufnehmen. 

Für Psychotherapeut*innen in Ausbildung unter Supervision gilt die Verschwiegenheitspflicht. Daten oder Geheimnisse von Ihnen dürfen nicht weitergegeben. Dadurch soll ein offenes und vertrauensvolles Gesprächsklima gewährleistet werden. 

Ich arbeite mit Jugendlichen und Erwachsenen. Sind Sie auf der Suche nach eine*r Psychotherapeut*in für ein Kind, kann ich Ihnen gerne Psychotherapeut*innen empfehlen. 

Für weiterführende Informationen über Psychotherapie können Sie die Seite des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie (ÖBVP) besuchen. 

WAS BEDEUTET "IN AUSBILDUNG UNTER SUPERVISION"?
WIE LANGE DAUERT EINE PSYCHOTHERAPIE?

Das bedeutet, dass ich mich im letzten Abschnitt der Psychotherapie-Ausbildung befinde und bereits therapeutisch tätig sein darf. Dafür muss ich regelmäßig in Supervision (Kontrollanalyse) gehen und werde von erfahrenen LehranalytikerInnen begleitet und beraten.

 

Ich mache meine Ausbildung im Österreichischen Verein für Individualpsychologie (ÖVIP).

Die Dauer einer Psychotherapie ist individuell verschieden. Es kann davon ausgegangen werden, dass ein länger bestehendes Problem länger in der Behandlung braucht. Da sich Ziele im Laufe einer Therapie ändern können, ist es schwer die Dauer vorherzusehen. Das Einlassen auf den therapeutischen Prozess braucht zudem Zeit. 

ABSAGEREGELUNG
DER THERAPEUTISCHE RAHMEN

Können Sie eine vereinbarte Sitzung nicht wahrnehmen, so muss diese mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden.

Ansonsten muss ich Ihnen die volle Stunde leider in Rechnung stellen. 

Falls Sie sich einmal verspäten, geben Sie mir bitte telefonisch (Anruf/SMS) Bescheid. Leider kann ich die angefangene Stunde nicht verlängern, da die Folgestunde in der Regel an andere PatientInnen vergeben ist. 

Der therapeutische Rahmen ist wichtig für das Gelingen einer Psychotherapie, da er den notwendigen geschützten Raum beschreibt, in dem Veränderung und Verständnis stattfinden kann. Er wird nach den ersten Sitzungen besprochen und festgelegt.

Zum Rahmen gehören unter anderem auch die Frequenz der Sitzungen (momentan 1x bis 2x pro Woche möglich), die Einhaltung einer bestimmte Uhrzeit, die Höhe des Honorars, die Absageregelung und die Verschwiegenheitspflicht.

DIE PRAXIS

Ich bin Teil des Praxiskollektivs Wollzeile, einer Gemeinschaftspraxis aus PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision verschiedener Richtungen.

Die Räume sind so gestaltet, dass Sie sich wohlfühlen können und ihrem Erleben, Denken und Fühlen einen sicheren Raum geben können. 

amila.softic_kronjuwel2 (002).jpg

(C) Amila Softić